Mobility für Anfänger

Mobility für Hunde. Was heißt Mobility?
Mobility = Beweglichkeit, Wendigkeit, Leichtfüßigkeit um nur einige Schlagwörter um diese Art der „Hunde“-Bewegung zu beschreiben.

Genaugenommen geht es in dem Kurs um die Umsetzung von ungewohnten Bewegungen und Geräten, die Euer Hund sich zusammen mit Euch erarbeiten soll. 

Es werden div. Geräte wie z.B. eine Nestschaukel, Hängebrücke, Trampolin usw. benutzt, ebenso gibt es versch. Untergründe über die die Hunde laufen müssen. Außerdem wird Cavaletti Training eingesetzt (vielen bekannt aus der Arbeit mit Pferden). 

Dies sind nur einige Beispiele an Geräten, die in dem Kurs verwendet werden.

Kursleiterin Claudia ist Hundephysiotherapeutin und achtet sehr genau darauf, dass die Übungen den Hunden Spaß machen und sorgfältig ausgeführt werden. Es wird keinerlei Druck auf die Hunde ausgeübt, sondern sie sollen lernen dass es Spaß macht, mit seinen Fraule oder Herrchen neue Dinge zu entdecken und auszuprobieren. Es wird sehr stark das Selbstbewusstsein der Hunde gefördert, ebenso der Bindungsaufbau Hund-Mensch und Mensch-Hund. 

Am Ende des Kurses wird manch einer seinen Hund nicht wiedererkennen, in Bezug auf Geräte, Situationen und Können, welche sie sich angeeignet haben.

Es wird vor jedem Kursbeginn ein Warmup geben, das von Claudia angeleitet wird und die Kursteilnehmer auch ohne Probleme zu Hause probieren können. 

Wer den Grundkurs absolviert hat, kann danach einmal im Monat am Mobilty-Club teilnehmen.



vorraussetzung

- Haftpflichtversicherung

(Versicherungspolice und Impfausweis

sind bei der ersten Stunde vorzulegen,
falls vorher noch nicht geschehen)

- Kurs ist auch bereits für Welpen und Junghunde geeignet
- guter Grundgehorsam
- zuverlässiges "Sitz"-Kommando


Bitte mitbringen

- Decke für den Hund

- lange Leine
- viele, kleine, weiche Leckerli

- Brustgeschirrist ein MUSS

- Kot-Tüten


Trainer

 

 

Claudia Krottenthaler


Anmeldung & Fragen

Bitte über Kontakt